23.03.2015

Starker Akkusauger

Wer einen wirklich starken Akkusauger sucht: hier stelle ich meinen Favoriten im Test vor.

Bester Akkusauger


Bester Akkusauger im Staubsauger Blog Test
Bei mir im Test: bester Akkusauger. Der Dyson DC43H
  • Warum ist das der für mich beste Akkusauger?  
  • Welche Vorteile konnten im Test besonders hervorstechen?
  • Warum ist ein starker Akkusauger die beste Investition?


Der Dyson Akkusauger DC43H ist der Nachfolger des Modells DC34, welches teilweise noch verkauft wird. Da der 43 mit einem besseren Akku ausgestattet ist, würde ich aufgrund des geringen Preisunterschieds nicht mehr das ältere Modell kaufen. Allerdings - und da wären wir schon bei einem ersten der Vorteile - kann man den Akku tauschen.  Ggf könnte man seinen DC34 zum 43H upgraden.

Online kaufen / Austattung vergleichen: bester Preis ist der sehr gut ausgestatte Dyson DC43H Animalpro, den man auch ohne Haustiere am besten kaufen sollte, denn ohne das Extra-Zubehör sind die Angebote meist sogar teurer, warum auch immer.


Stärkster Akkusauger

stärkster Akkusauger
Einfache Handhabung, viel Leistung: meines Wissens derzeit stärkster Akkusauger

Vorteil 1:  Akkutausch möglich!

Das ist ein großer Vorteil. Denn für andere Akkusauger ist mir kein Modell bekannt, bei dem man den Akku ganz einfach tauschen kann - ...  und - ... ganz wichtig ! ... -  auch leicht als Ersatzteil erhalten kann.  Für den Dyson Akkusauger kann man sowohl den Original-Akku als auch kompatible Akkus, die von Zulieferern angeboten werden, leicht, schnell und auch preisgünstig erhalten.


Vorteil 2:  starke Saugleistung

Der DC43H ist eigentlich nur die kurze Ausführung des Akku-Bodenstaubsaugers von Dyson, dem DC45.  Die Saugleistung ist also hoch genug, um als Bodenstaubsauger zu agieren. Beim DC45 werden in der zweiten Stufe vom Hersteller 70 Watt an der Bodendüse angegeben, wie ich erfragen konnte. Das ist ziemlich viel für einen Akkusauger. Zudem ist das Gerät durch das Zyklonensystem sehr effizient.

Vorteil 3: schlaue Aufsätze, viel optionales Zubehör

Je nach Modell gibt es verschiedene Zubehörausstattungen. Eine ziemlich lange Fugendüse und ein umschaltbarer Aufsatz als Pinselbürste und Polsterdüse ist immer im Lieferumfang. Zusätzlich gibt es beim Tierhaarstaubsauger-Modell sowie beim Car and Boat Modell eine elektrisch angetriebene schmale Bürstenwalze im Lieferumfang. So wird der Akkustaubsauger zum Mini-Bürstsauger und kann bei starken Verschmutzungen und bei Tierhaaren super verwendet werden.

Unschön: die Wandhalterung ist nicht im Lieferumfang dabei. Diese muß man einzeln nachkaufen.

Ein 12 Volt Ladekabel für Wohnmobil, Auto oder LKW kann man kaufen. Auch die breite Parkettdüse der kabelgebundenen Sauger Dysons passt auf die Akkugeräte. Gleiches gilt für die verlängerbare flexible Fugendüse etc.


Lange Rede, kurzer Sinn: eigentlich ist das eine Art Staubsaugerbaukasten :-)  ... denn auch die einzelnen Komponenten kann man anscheinend, wie ich erfuhr, nachkaufen, falls mal was kaputt geht. Aber der Kunststoff ist sehr robust und da wo nötig sehr flexibel, also ziemlich bruchsicher.

dyson DC43H
DC43H: verschiedene Aufsätze aus dem Dyson Zubehör-Sortiment passen.


Vorteil 4: ein echtes beutelloses System mit den Vorteilen eines Zyklonensaugers

Beutellos ist nicht gleich beutellos.  Wenn der Sauger mit einem Lamellenfilter oder einem auswaschbaren Filtertütchen den Staub aus der aufgesaugten Luft trennen soll, dann kann immer noch was verstopfen. Außerdem ist die Filtration nicht so gut: Staub würde auch wieder in die Luft gewirbelt.

Das Zyklonensystem von Dyson arbeitet mit dem Prinzip der Wirbelstürme, die Staub und Luft recht effizient trennen. Dadurch ist die Filtration besser und es kann nichts verstopfen.

Vor dem Zyklonensystem ist ein Grobfilter, der eigentlich nur selten abgestreift werden muß. Zusätzlich gibt es einen Motorschutzfilter, der auswaschbar ist.  Da ist im Test immer noch etwas Staub angekommen.  Wenn man den auswäscht, braucht der fast 2 Tage zum trocknen. Das sit eigentlich der einzige kleine Kritikpunkt, den ich im Test gefunden habe.

Vorteil 5:  robust, langlebig und ggf Ersatzteile verfügbar

Mit dem Dyson Akkusauger / Handsauger kann man schon recht robust umgehen, Die Kunststoffe sicht recht dick, die beweglichen Teile haltenb gut. Der Schiebeschalter zum öffnen des Staubbehälters (Staub fällt nach unten) ist manchmal ein wenig schwergängig gewesen, funktionierte aber immer zuverlässig.

Ersatzteile kann man anscheinend über den Service auch kaufen, wenn man doch mal ein Teil kaputtbekommen hat. Aber das wird wohl kaum passieren, da das Gerät wirklich ziemlich robust wirkt und auch mal runterfallen darf.

Den Akku kann man ja nachkaufen. Der wird nicht ewig halten. Das ist ein Nickel-Mangan-Cobalt Akku (eine Variante der LiIonen Akkus) (hab ich das richtig vom Akku abgeschrieben ... ?). Den kann man auch von anderen Akkuanbietern passend nachkaufen. Der wird ähnlich wie beim Akkubohrer eingeschoben.

Leider wird der Akku mit zwei Schrauben gesichert. Besser wäre meines Erachtens, wenn man den auf Knopfdruck auswechseln könnte. Gerade auf dem Boot braucht macht das Sinn, finde ich.

Dyson Akkusauger

Welche Modelle gibt es?




  • Für den Einsatz in der Wohnung 
  • Hier kann man den älteren DC34 Satin Fuchsia (eine Art Magenta / grau) oder den neueren  DC43H (DC43 H gelb / grau) kaufen.  Beide haben die Basisausstattiung im Lieferumfang. Der 43H hat den neueren Akku mit längerer Laufleistung (20 min statt 15 min, jeweils in Stufe 1, ... in der Werbung werden für das neue Modell bis zu 30 min angegeben, was mit dem Schalter zu tun hat, wodurch der Motor nur läuft, wenn man auch wirklich saugen will und nicht wenn man den Sauger umsetzt.) und besserer Akkutechnik. Beide Modelle verfügen nicht über den Stromanschluß zum Betrieb elektrisch angetriebener Bürstenwalzen. Ein Upgrade zum Tierhaarstaubsauger ist also nicht möglich.

  • Als Akku-Tierhaarstaubsauger
  • Dann wählt man den DC43 animalpro (lila / grau). Dieser ist wie das Basismodell, verfügt aber zusätzlich den Stromanschluß am Aufsatzstück für die Düsen. Zudem ist im Lieferumfang gleich die Turbo-Tierhaadüse (Mini-Elektrobürste / Bürstenwalze) dabei.  Damit kann man Katzenhaare und Hundehaare ziemlich schnell von Teppich und Polstern aufsaugen.  (hier weitere Informationen und Überblick zum vielfältigen Zubehör )




  • Auto, Boot, Polster:  für noch höhere Ansprüche
  • Für Auto, LKW, Wohnmobil oder auf dem Boot kann man das Modell Car and Boat verwenden. Das ist eigentlich der gleiche Sauger wie der vorgenannte animalpro, jedoch ist die Farbe des Saugers ein wenig anders (grau silber) uund ein zusätzliches Ladekabel für die 12 Volt Stromversorgung des Autos / Boots ..   im Lieferumfang bei. Man könnte das 12 V Ladekabel mit dem Autostecker auch einzeln kaufen und mit dem Basismodell verwenden, sofern man die Mini-Elektrobürste nicht braucht. Allerdings ist diese wirklich sehr hilfreich. Man erreicht mit der Kombination von Bürstenwalze und Saugkraft fast so eine hohe Reinigungsleistung wie mit großen kabelgebundenen Staubsaugern.


Akkusauger als Bodenstaubsauger

Die beiden Modelle DC45 und DC46 werden im März / April 2015 durch den neuen Dyson V6 in verschiedenen Modellvarianten abgelöst. Interessant ist z.B. der  Dyson Fluffy. Test und Modellüberblick: der Beitraqg zum Überblick aller Modelle der Dyson V6 Serie.

Der hier im Beitrag vorgestellte DC43H basiert auf dem gleichen Grundmodell wie der DC45. Wenn man die Variante als animalpro oder car and boat besitzt, kann man auch das Rohr des DC45 und die breite Elektrobürste nachkaufen und aus seinem Akkusauger einen kabellosen Bodenstaubsauger machen (heißt dann Akku-Handstaubsauger).


aspirateur

Kommentare:

  1. Die Handstaubsauger sind klasse! Habe jahrelang den DC16 benutzt. Power wie ein guter Akkubohrer. Der Handsauger sieht ja auch ein bisschen so aus. Schade, dass der Druckknopf für den Akkuwechsel zwei Schräubchen gewichen ist. Warum? Dadurch konnte man mit einem zweiten Akku die Laufzeit verdoppeln.

    AntwortenLöschen
  2. Welches Rohr muß man kaufen, damit aus dem Handstaubsauger ein Akku Bodenstaubsauger wie der V6+ wird?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kauf das Rohr für den dc35 oder dc45. Die passen auf den dc34 und dc43H, sofern man jeweils die Variante mit dem Stromsrecker für die Turbodüse hat.

      Löschen
  3. Bester Staubsauger mit Akku: gibt es die Akkusauger auch in der neuen dyson V6 Version?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Nein, die kleinen Handsauger / Akkusauger DC43H basieren auf der Technik, die vom DC45 bekannt ist. Der Motor müsste V2 heißen, soweit ich weiß.

      Beim DC45 wird die max Leistung mit 70 Watt an der Bodendüse angegeben. Das ist für einen kurzen Akkusauger mehr als genug. Beim V6 Motor wird die max Leistung mit 100 Watt an der Bodendüse angegeben, wie ich erfragen konnte. Mir scheint: der DC43 H ist also super kräftig ausgestattet.

      Zudem ist der V6 Handteil-aufbau etwas breiter, was beim Handsaugerbetrieb etwas störend sein könnte. Der 43 ist ein wenig schmaler.

      Löschen

Meinung, Kommentar, Erfahrungsbericht oder auch Fragen? Hier können Sie diese notieren und senden.